Windhunde und Sporthunde

Ein Silken Windsprite auf der Rennbahn – Ein Jäger in seinem Element.
Ein Silken Windsprite auf der Rennbahn – Ein Jäger in seinem Element.

 

Sport aus purer Leidenschaft!

 

Am wichtigsten ist es, an dieser Stelle direkt vorab zu sagen, dass ein Tier nicht automatisch gesund ist, nur weil es bei einem oder mehreren Wettkämpfen gut abschneidet. Das ist leider ein weit verbreiteter Irrtum.

Man darf nie außer Acht lassen, dass auch andere Hunde möglicherweise unerkannte Verletzungen haben. So kann es beispielsweise sein, dass in einem Hunderennen auf der Windhundrennbahn mehrere Hunde gegeneinander antreten, die alle nicht wirklich fit sind.
Das senkt den Leistungsdurchschnitt der Gruppe und täuscht über die scheinbar gute Performance Deines Hundes hinweg.

 

Es gibt vielfältige Hundesportarten, die unsere vierbeinigen Freunde auf die unterschiedlichsten Arten fordern. Hierdurch können diverse Verletzungen entstehen, die genauso sehr voneinander abweichen, wie es die Sportarten tun, in denen sie entstanden sind. So tragen die Sporthunde ein zusätzliches Verletzungsrisiko.

 

Besonders den Windhundrennen und dem Coursing obliegt dabei meine persönliche Leidenschaft. So untersuche ich diese Hunde besonders häufig. Seit einigen Jahren verbindet mich zusätzlich mit dem australischen Windhundspezialisten Tony Gallagher eine enge Freundschaft und auch eine geschäftliche Zusammenarbeit als seine persönliche Assistentin und Deutschlandvertretung. Zudem unterrichte ich auch gemeinsam mit ihm in seinen Workshops zum Thema Verletzungserkennung.

 

So ist eine Untersuchung des Hundes (Dog-Checking) direkt vor Ort vor jeder sportlichen Veranstaltung wichtig und kann das Ausmaß einer noch nicht offensichlichen Verletzung minimieren. Dies gilt unabhängig von der jeweiligen Sportart.

 

Ich bin spezialisiert auf die Erkennung von Verletzungen im Bewegungsapparat und verfüge deshalb über ein weites Spektrum besonderer Techniken zur manuellen Untersuchung und Behandlung. Gemeinsam finden wir einen guten Behandlungsweg für Dein Tier. Schreibe mir doch einfach eine Nachricht über das Kontaktformular auf der Seite Terminbuchung oder klicke auf den untenstehenden Button.

Neuigkeiten

Hundechecking-Tour Februar 2023!

Am 19. Februar fahre ich in die Schweiz. Auf der Reise dorthin werde ich an verschiedenen Orten Hunde zu einem deutlich reduzierten Preis untersuchen. Klicke hier und erfahre mehr!


Preisänderung ab 01. Januar 2023!!!

Mit Beginn des neuen Jahres werden sich einige meiner Preise ändern. Auch meine Dienstleistungen werden angesichts der gestiegenen Lebenshaltungskosten nun leider teurer. Klicke hier und erfahre mehr!


Kontakt:

Mobil:

Festnetz:

E-Mail:

0172 659 27 04

040 21 07 13 58



Sprechzeiten:

Mo – Sa

So und Feiertags

08 – 20 Uhr

10 – 20 Uhr (gegen 50% Preisaufschlag)



Zahlungsmodalitäten:

 

Barzahlung

EC-Kartenzahlung

PayPal - für Seminare!

 

Die Bezahlung erfolgt direkt im Anschluss an die Behandlung oder das Training Deines Tieres.