Kundenrezensionen

Doris schrieb mir:

 

"Nun schreiben wir, meine 2jährige Hündin und ich, eine positive Nachricht. Ja, seit ca. einem Jahr, sie ist eine Niederläuferin, hatte sie ständig ihr eines, rotes Auge. Rot, rötlich, tränend. Laut unserem tollen Tierarzt sind ihre Augen super gesund. Ich spürte aber, dass irgendetwas nicht in Ordnung war.

 

An einem super Tag waren wir auf dem Schnauzenfest, dort hatte Jasmin einen kleinen, feinen Stand: den Hunde-TÜV. Wir lernten Jasmin kennen und schätzen. Wir beide vertrauten ihr gleich, das ist bei uns beiden nicht so einfach. Ich wusste zu diesem Zeitpunkt, sie wird uns sicherlich helfen. Das zweite Mal trafen wir sie auf einem anderen Hundeevent wieder.

 

Eine kurze Zeit später machte ich mit Jasmin einen Termin für die Craniosacraltherapie aus, welche sie uns empfahl. Sie kam zu uns nach hause und wir freuten uns beide arg. Jasmin ist menschlich super und ein toller Mensch. Wir vertrauten ihren Händen sofort. Zudem ist sie sinnlich und ruhig im Wesen. Das war für uns sehr wichtig. Sie versteht ihr Handwerk. Jasmin kam dann noch einmal zu uns.

 

Was soll ich euch allen sagen: Seit der ersten Behandlung ist das Thema der roten Äuglein passé ... einfach unglaublich.

 

Wir raten jedem, sollte irgendetwas mit euren Tierchen sein, kontaktiert Jasmin. Wir werden es tun, ob wir etwas haben, oder nicht.

 

Wir wünschen unserer Guten Fee weiterhin ein gutes Händchen. Wir werden uns wiedersehen!

 

Pfotengruß,

Die Minis"

Deike schrieb mir:


"Hallo,

mein Name ist Deike und ich bin seit kurzem mit meiner Hündin Milla (5) bei Jasmin in Behandlung, da sie in letzter Zeit sehr schlapp und manchmal auch schmerzhaft und steif wirkte.
Nach einem sehr ausführlichen Gespräch wurde Milla dann physio-, und chirotherapeutisch behandelt und durfte eine tolle Massage auf der Magnetfeldmatte erleben. Sie hat es sichtlich genossen und hat ihre anfängliche Skepsis schnell über Bord geworfen. Kein Wunder bei der ruhigen und einfühlsamen Jasmin die sich so viel Zeit für sie genommen hat.
Nach der Therapie musste sie erstmal eine schöne Runde schlafen, um dann am nächsten Tag schon viel flotter unterwegs zu sein.
Außerdem haben wir noch ein tolles Pulver und Tipps zur Ernährung bekommen.

Etwas später folgte der zweite Besuch. Selbe Behandlung und wieder toll! Milla hat viele Küsse verteilt und wollte Jasmin nicht mehr gehen lassen.
Am nächsten Tag wurde jeder Hund zum Spielen aufgefordert und Milla ist bisher richtig fit. Sie musste in letzter Zeit viele Antibiotika nehmen, also hat Jasmin eine Entgiftungskur empfohlen, die wir bald in Angriff nehmen werden.

Ich bin sehr froh, dass wir uns für Jasmin's Praxis entschieden haben. Sie steht noch am Anfang ihrer Karriere, aber hat schon so ein breites und fundiertes Wissen. Wenn ich Milla ansehe ist das der beste Beweis dafür.
Sie denkt in alle Richtungen und macht sich vorher ein genaues Bild von dem Tier und seinen Beschwerden.
Weiter so! Deine Praxis ist klasse!

Deike & Milla"

Milla, Deike, Hündin, Vertrauen, Praxis, Behandlung, Gespräch, Physiotherapie, physiotherapeutisch, Chiropraktik, chiropraktisch, Magnetfeld, Magnetfeldmatte, Pulver, Ernährung, Futterzusätze, Futterzusatz, Ernährungsberatung, Küsse, Entgiftung, Kur
Ein schöner Sommertag, und Milla geht es richtig gut!

 

 

 

 

Liebe Deike,

ich danke Dir für Dein Vertrauen in mich. Es freut mich sehr, dass es bei Deiner Milla bergauf geht und die Lebensgeister wieder zu ihr zurück finden.

Vielen Dank für das liebe Feedback, melde Dich jederzeit, wenn irgendetwas sein sollte.

 

Herzlichst,
Jasmin

Saskia schrieb mir:

"Das erste Mal besuchte uns Frau Hochfeld während ihrer Prüfungsvorbereitungen. Sie behandelte mein Pferd Horst, einen 1,75m großen 10 jährigen Oldenburger Wallach, sehr gründlich. Zunächst verschaffte sie sich einen Überblick über sein Gangbild im Schritt und Trab und dann startete erst die eigentliche Behandlung. Sie arbeitete sehr genau und ordentlich. Trotz ihrer etwas geringeren Körpergröße konnte sie alle Behandlungen durchführen, woran ich anfangs doch noch kleine Zweifel hatte. Jedes Körperteil wurde genaustens untersucht und die schräge Hüfte auch nochmal gerade gerückt. Da es natürlich nicht bei einer Behandlung blieb, kann ich im Vergleich zu ihrer erster Behandlung aber schon sagen, dass sie mittlerweile schon wirkt, wie ein alter Hase im Geschäft ;). Wo anfangs noch nachgedacht wurde, arbeitet sie jetzt sehr routiniert und absolut sicher. Sie kennt mein Pferd in und auswendig und weiß sofort, was gemacht werden muss. Nicht nur schätze ich ihre chiropraktischen Fähigkeiten, sondern auch die physiotherapeutischen. Jeder weiß ja, wie sehr man verspannt ist nach einer Blockade im Bewegungsapparat. Bei unserem letzten Treffen wurde das Pferd 1,5 Std. physiotherapeutisch behandelt, nachdem Frau Hochfeld eine schwere Blockade im Rücken feststellte. Horst genoss die Behandlung sehr, auch wenn es am Anfang etwas unangenehm war aufgrund des schmerzenden Muskels. Nach 3 Tagen hatte ich ein neues Pferd.

Und dann auch noch die Tierheilpraktikerin in dieser Person: Letzten Winter erwischte mein Pferd die Rinderflechte. Der halbe Kopf war befallen und die Haut riss schon auf. Der Tierarzt gab eine Spritze, doch lindern konnte diese den Schmerz und den Juckreiz nicht. Nach kurzer Rücksprache mit Frau Hochfeld hatte ich binnen einer Stunde eine Wundertinktur in der Hand, welche ich meinem armen Vierbeiner alle paar Stunden ins Gesicht tupfen durfte. Es nahm den Juckreiz, die Schmerzen und ließ die Haut viel schneller heilen. So etwas ist unbezahlbar und dafür, was Frau Hochfeld alles schon für uns getan hat, bin ich ihr unendlich dankbar. Ich weiß, dass ich sie jederzeit anrufen kann und sie mir immer mit Rat und Tat zur Verfügung steht."

Horst, Pferd, Wallach, Shivering, Syndrom, Rücken, Bein, Schmerz, Zittern, Parkinson, Krankheit, Erkrankung, krank, Halfter, Strick, Oldenburger, Rinderflechte, Flechte, Hüfte, schief
Horst blickt einer gesünderen Zukunft entgegen.

 

 

 

Liebe Saskia,

 

vielen Dank für das tolle Feedback. Es freut mich sehr, euch beiden so sehr geholfen zu haben. Ich erinnere mich noch sehr gut daran, wieviel Kummer ihr mit seinem Rücken und auch der Rinderflechte hattet, gerade doch wo letztere so nah am Maul war, das tat mir so leid für den armen Kerl! Aber nun ist ja alles wieder gut.

Ich schätze mich sehr glücklich darin, dass ihr beide mich auf meinem Weg in die Selbstständigkeit mit begleitet habt. Danke dafür! Und vergiss bitte nicht, ich bin immer für euch da! :-)

 

Herzlichst,

Jasmin

In einer weiteren E-Mail schrieb sie mir:

 

"Training mal anders. Im Laufe einer chiropraktischen Behandlung meines Pferdes, gab Frau Hochfeld mir den Tipp, die Muskulatur mehr mit Bodenarbeit aufzubauen. Da ich aber nie mehr gemacht habe, als zu longieren und ihn mal über Stangen traben zu lassen, schlug sie mir vor, mal ein kleines Training mit ihm zu machen. Natürlich nahm ich dieses Angebot an.
Zunächst wurde ein Join-Up gemacht. Bei mir hat es nie richtig funktioniert, Frau Hochfeld folgte das Pferd nach kurzer Zeit überall hin. Naja, gelernt ist gelernt ;) und nun kamen das Monty Roberts Halfter und die Doppellonge. Auch ich hatte es schon einige Male mit der Doppellonge versucht, doch irgendwie wollte es nicht richtig klappen. Entweder rannte er mir weg, oder er rollte sich komplett in den Longen auf. Nun kommt da dieses schmale Persönchen und jongliert mit meinem 1,75m Pferd im Roundpen, als ob die beiden das schon immer zusammen gemacht hätten. Selbst kleine Wendungen im Trab waren kein Problem. Beim nächsten Mal wurde noch eine Longierhilfe ("Waldhausen Kombi Trainer") hinzugenommen, welche ich nicht so richtig beschreiben kann. Jedenfalls sah es schon sehr nach Fesselkünsten aus. Das ganze Pferd war irgendwie verpackt, jedoch ohne starken Druck aufzubauen. Und der Große liebte es! Locker flockig arbeitete er mit seiner Trainerin. Ich habe das Training, soweit es mir möglich ist, übernommen und ich hatte nie mehr Probleme mit der Doppellonge oder bei der Bodenarbeit und es erweitert das Trainingsspektrum ungemein."

Nicole L. schrieb mir:

 

"Jasmin hat meine zwei Pferde (PRE und Haflinger) sowie meinen Hund behandelt.

Meine Haflingerstute hatte Verspannungen im Rücken und mochte sich nicht biegen. Nach der Chiropraktik läuft sie nun wesentlich besser und lässt sich biegen.

Mein PRE hat Jasmin genau gezeigt, wo er behandelt werden möchte. Er stellte sich genau in Position :-) Jasmin ging wirklich super auf ihn ein. Er fühlt sich seit der Behandlung deutlich wohler und läuft losgelassener.

Meine Hündin Lucy humpelte vor der Behandlung hinten. Nach der Behandlung sind diese Beschwerden weg und sie läuft wieder problemlos am Pferd mit.

Herzlichen Dank für die wirklich tolle Behandlung."

PRE Pura Raza Española, Pferd, Wallach, Jungpferd, geheilt, Rücken
Endlich wieder Power und Bewegungsfreude!
Haflinger-Stute, alt, Rücken, geheilt, Ausritt, Gelände, Wald, Wiesen, Felder, Bäume, Gräser, Pflanzen, Vegetation
Diese Stute kann nun endlich wieder ins Gelände.

Lucy, alte Hündin, läuft lahmfrei wieder am Pferd mit, Golden Retriever
Auch diese alte Lady läuft nun wieder im Gelände am Pferd mit.

Liebe Nicole,

 

ich freue mich zu lesen, dass es deinen Lieben
wieder so viel besser geht jetzt. Vielen Dank für
dein nettes Feedback und die tollen Fotos.
Wann immer du meinen
Rat benötigen solltest,
melde dich.

 

Herzlichst,

Jasmin


News/Termine

NEUER ARTIKEL!
»Kalter Tod für warmes Blut – Die Qualen auf einer Blutfarm«
Blutpferde auf europäischen Tellern, einfach nur pervers. Klicke hier für weitere Informationen.

Sprechzeiten:

Mo-Sa 08-20 Uhr
So 10-20 Uhr

Zahlungsmodalitäten:

Barzahlung gegen Quittung direkt im Anschluss an die Behandlung