Masterson-Methode

Physiotherapie, Wallach, Stute, Hengst, Pferd, Fohlen, Therapie, physikalisch, Physik, Physis, Körper, Patient, Hund, Hündin, Rüde, Welpe, Krankengymnastik, Massagen, Wärme, Kälte, Magnet, Magnetfeld, Magnetfeldtherapie
Jim Masterson demonstriert einen Shoulder-Release.

Das System, welches Jim Masterson entwickelt hat, basiert auf einer Körperarbeit, welche sich die neurologischen Reaktionen des Pferdes zunutze macht, um während der Behandlung gezielt Spannungen lösen zu können. Indem wir diese Antworten des Pferdes lesen lernen, können wir sehr präzise genau dort behandlen, wo sich Spannungen im Pferdekörper gesammelt haben. Unsere Patienten sind damit nicht nur diejenigen, die behandelt werden, sondern sie helfen aktiv mit und lenken die Therapie so, wie es für sie vonnöten ist. Die Pferde sind in der Lage, uns mitzuteilen, wo sie Probleme haben, wieviel Druck in der Behandlung notwendig ist, um Spannungen zu lösen und wann genau sie tatsächlich gelöst ist. Wir müssen ihnen nur gut genug zuhören.

 

 

 

Das Resultat ist eine sehr sanfte Behandlungsmethode, die ich persönlich als Zweiggebiet der Physiotherapie oder vielleicht sogar der Craniosacraltherapie einordnen wollen würde. Sie sorgt für unheimlich tiefe und auch langanhaltende Entspannung, stärkt das Vertrauen und kann sich sogar positiv auf die Performance auswirken.

 

Achtung:
Ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass ich in dieser Methode zwar eine Fortbildung besucht habe, jedoch kein Instrukteur bin.